Lernort Bauernhof

Landwirtschaft begreifen

Lern- und Erlebnistage für Gruppen

Ein Erlebnistag auf dem Karcherhof ist für Gruppen und Schulklassen die ideale Möglichkeit, einen Bauernhof zu erkunden und dabei eine Menge zu lernen.

Wie der Alltag auf einem Bauernhof aussieht, was tiergerechte Tierhaltung bedeutet, wie sich ein Schaf anfühlt, wo das Getreide wächst, kann auf dem Karcherhof hautnah erlebt werden.

Landwirtschaft und Umweltschutz

Die Erlebnismöglichkeiten auf dem Karcherhof schaffen ein Verständnis für unsere Umwelt, dem Kreislauf der Natur, die Notwendigkeit unsere Umwelt zu schützen und gleichzeitig die Landwirtschaft wertzuschätzen. Bewusstsein und Interesse für landwirtschaftliche Produkte wie Fleisch, Eier, Milch, Kartoffeln, Getreide, Gemüse usw. werden geweckt und gestärkt.

Soziale Interaktion

Die Tätigkeiten auf einem Bauernhof sind sinnerfüllt und sprechen alle Sinne an. Wir Menschen erleben die Wirkung des Tuns beim Pflanzen, Pflegen, Ernten, Verarbeiten oder beim Versorgen, Streicheln und Beobachten der Tiere. Im Umgang mit Pflanzen und Tieren wird unser Selbstvertrauen gestärkt, Ängste können überwunden werden, Sehnsüchte und Wünsche in Erfüllung gehen. Wir erfahren konkret praktisches und entwickeln soziale Fähigkeiten. Themen können sein:

  • Gemeinsam „Ackern“
  • Das Tier als Gegenüber
  • Zusammenarbeit im Team
  • Tierisch gut lernen

Zielgruppen

  • Kindergärten
  • inclusive Kitas
  • Schulklassen
  • Förderschulen
  • Freizeitgruppen
  • Projektgruppen für Flüchtlinge
  • Familiengruppen
  • Firmen und andere Gruppen

Gruppenangebote mit Themenschwerpunkt

  • z.B. „Rund ums Schaf“
  • „Vom Korn zum Brot“

Projekte über längere Zeiträume

  • Aussaat – Pflege – Ernte
  • Tierkunde

Kosten

  • Vormittag für Gruppen (ca. 3 Std.): 180,- €
  • Einzelpersonen: 50,- €/Std.
  • längerfristige Projekte – nach Absprache

Ansprechpartnerin

Iris Schättgen
Erzieherin und Fachkraft für
Tiergestützte Intervention
Tel. 0179 2372243
iris.schaettgen@vpem.de