Sozialpädagogische Familienhilfe

Perspektiven in schwierigen Situationen

Gemeinsam Herausforderungen bewältigen

Im Verlauf des Lebens sind Familien durch vielfältige Herausforderungen mit Unsicherheiten, Belastungen und schwierigeren Lebensbedingungen konfrontiert. Das Angebot richtet sich deshalb an Familien (Kernfamilien, Stieffamilien, Ein-Eltern-Familien, Pflegefamilien) mit minderjährigen Kindern und Jugendlichen, die sich in schwierigen und belastenden Lebenssituationen befinden. Wir möchten gemeinsam mit allen Familienmitgliedern, unter dem Aspekt der Freiwilligkeit, individuelle Entwicklungsbedingungen erarbeiten und bereitstellen. Die Ausrichtung der Arbeitsinhalte richtet sich nach dem individuellen Bedarf der Familien. Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist eine aufsuchende, familienbezogenen Hilfe und findet schwerpunktmäßig im häuslichen Umfeld statt.

Sinnhaftigkeit erfahren durch gemeinsames Tätig werden

Die SPFH kann zum einen als aufsuchende Hilfe begriffen werden, da die unmittelbare Lebenswelt der einzelnen Familien berücksichtigt wird. Zum anderen wird das Setting des Karcherhofes als erweitertes Lern- und Erfahrungsfeld aktiv in die Hilfe mit einbezogen. Die Familien erleben beim Mitwirken der alltäglichen Hofarbeiten wie zum Beispiel die Pflege von Tier und Land, Gartenarbeit (Säen, Pflegen, Ernten) und die Verarbeitung der Hofprodukte, einen direkt erfahrbaren Sinn hinter ihrem Handeln. Das gemeinsame tätig sein, kann den Familien neue Perspektiven eröffnen als auch bestehende Ressourcen aktivieren. Im Rahmen der ambulanten Hilfe kann eine Vernetzung mehrere Familien genutzt werden, um gemeinsame Angebote wie regelmäßige Elternfrühstücke, Gartentage, Tiertage oder die Gestaltung von sinnvollen Freizeitaktivitäten zu erzielen. Besonders die tiergestützte Intervention mit Nutztieren sowohl als Einzel- oder Gruppenangebot ermöglicht das Erleben und aktivieren bereits vergessener Ressourcen.

Methoden

Die Sozialpädagogische Familienhilfe setzt verschiedene Methoden ein, um für das jeweilige Familiensystem die passende Hilfe anbieten zu können:

  • Aufsuchende Hilfe vor Ort
  • Kriseninterventionen im elterlichen Haushalt
  • Coaching im erzieherischen Alltag
  • Vernetzung der Familien im jeweiligen Sozialraum
  • Praktische Übungen (Spiel und Kreativität, sinnvolle Freizeitgestaltung usw.)
  • Tiergestützte Intervention
  • Wildnis- und erlebnispädagogische Angebote
  • Kunsttherapeutische Angebote
  • Lebenspraktische Unterstützung (Ernährung, Ordnung und Sauberkeit, Organisation, zuverlässige Tagesstruktur u.ä.)

Leistungskategorie

Sozialpädagogische Familienhilfe

Rechtliche Grundlage

§ 27 SGB VIII§ 31 SGB VIII

Zielgruppe

Familien mit minderjährigen Kindern und Jugendlichen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden

Betreuungsart

Die Hilfe ist auf längere Zeit angelegt und umfasst bis zu 6 Fachleistungsstunden pro Woche

Team

  • SozialpädagogInnen
  • ErzieherInnen
  • HeilpädagogInnen

mit Zusatzausbildungen in:

  • Tiergestützter Pädagogik
  • Kunsttherapie
  • Soziale Gruppenarbeit

Ansprechpartnerin

Lea Ortleb
Tagesgruppe
Tel. 06893-57997-30
lea.ortleb@vpem.de